Eine Spiel- und Schwimmabteilung sowie die Handball-Abteilung werden gegründet.
Der Sportplatz "Wickenburg" wird eingeweiht.

K. Manske kehrt als Sieger vom 13. Deutschen Turnfest in München zurück.
21 Mitglieder derTVE nahmen teil.

78 Mitglieder vom TVE nehmen in Köln am 14. Deutschen Turnfest teil.
W. Bublitz war einer der Sieger.

Der alte name TV Eintracht Frohnhausen 1887 e. v. wird wieder angenommen.

Im Mühlbachtal wird ein Platz gepachtet und von den Mitgliedern mit viel Engagement erstellt.

Einweihung der Jahnwiese" arn 3. September.
46 Mitglieder reisen nach Stuttgart, um am 15. Deutschen Turnfest teilzunehmen.
Siege für den TVE erzielten H. Sträter, A. Koslowski und Fr. Hüser.

2. Weltkrieg.
Sportliche Tätigkeiten werden zunächst eingeschränkt weitergeführt, kommen dann völlig zum Erliegen.

Trotz widriger Umstände... die Handballer schafften den Aufstieg in die Bezirksklasse.

Einige Turnfreunde finden sich zusammen beim Aufbau der Turnhalle "Bärendelle" und
der Herrichtung des Sportplatzes "Eigene Scholle".
Die Handball-Abteilung nimmt ihren Spielbetrieb auf.

Es geht wieder aufwärts im TVE.
Die Handballer steigen auf in die Gauklasse.

Aufbau des Platzes .Jahnwiese'' und des Clubhauses.

Die Turnhalle "Bärendelle" ist wiederhergestellt.
Der Sportbetrieb findet in vollem Umfang statt.
Gründung der Tischtennis-Abteilung und Aufnahme in den Tischtennis-Verband.
Der Spielbetrieb findet im Clubheim statt.
Das Clubheim wird einem Heimleiter übergeben.

Der TVE nimmt mit einigen Mitgliedern am Deutschen Turnfest in Harnburg teil.
Die Handballer erringen nach vorherigem Abstieg erneut den Aufstieg in die Gauklasse.

Zum 70 Jährigen Bestehen wird das hergerichtete Vereinsheim seiner Bestimmung übergeben.

Erweiterungsarbeiten am Vereinsheim.

Große Jubel-Feier in Haarzopf anläßlich unseres 75-Jährigen Bestehens.

Teilnahme am Deutschen Turnfest in Essen.

Die "Jahnwiese" ist vollendet.

Die 1. Damen-Mannschaft unserer Tischtennis-Abteilung steigt auf in die Verbandsliga.

Teilnahme am Deutschen Turnfest in Berlin.

Die Frauen-Abteilung feiert im Clubheim das 65. Stiftungsfest.

Ruth van Kempen erringt die Stadt-Meisterschaft im Tischtennis.

Ruth van Kempen und Gertrud Wiehert erringen die Stadt-Meisterschaft im Tischtennis.

Die 1. Herrenmannschaft erringt den Ruhr- und Kreispokal im Tischtennis.
Mitglieder aus den verschiedenen Abteilungen finden sich zusammen und gründen Mannschaften in der Sportart Volleyball.
Im Kreis Essen spielt man in der "Breitensportliga".

Erstellung der Tennis-Anlage mit 5 Plätzen und 1 Trainings-Einheit.

Offizielle Gründung der Volleyball-Abteilung und der Tennis-Abteilung.
Mixed-Mannschaften im Volleyball erringen die Stadtmeisterschaft und werden Pokalsieger.
Im Tischtennis spielt die 1. Herrenmannschaft in der Verbandsliga.

Die Volleyballerwiederholen ihre Erfolge vom Vorjahr.
Die 1. Handball-Mannschaft steigt in die Hallen-Liga auf.
Alle Mannschaften der neuen Tennis-Abteilung sind aufgestiegen.
Diesen Siegeszug setzen sie bis beute Jahr für Jahr fort.

100 Jahre TVE
Festwochen mit vielen Veranstaltungen, Festakt und Jubelfest von Anfang Juni bis Juli.
Die 1. Mannschaft der Handballer steigt auf in die Bezirksklasse, und die 2. Mannschaft in die 1. Hallenklasse.

Philipp Föller, Fritz Podehl und Alex Winter gründen eine Vereinigung, um in sportlicher Tätigkeit ihre
"Körper zu pflegen und zu stählen".
Im Oktober des Jahres wird die Satzung des Vereins.
Turnverein Eintracht 1887 e. V. Frohnhausen" genehmigt.
Man ertüchtigte sich in den Sportarten Stemmen, Ringen und Springen.

 

 

Philipp Föller - Fritz Podehl - Alex Winter

1. Stiftungsfest bei mittlerweile 34 aktiven Turnern und 16 Turnfreunden.
Eine Jugend-Abteilung wird gegründet. Beitritt des Vereins zur Deutschen Turnerschaft. 

Vereinsfahne und Vereinsschild werden angeschafft.
Am Essener Kreisfest nimmt eine Musterriege der Turner am Barren teil.
Fritz Podehl und Willi Schintze erzielen beim Bezirksfest in Kettwig einen Sieg im Wetturnen.

Auflösung der Jugend-Abteilung infolge Schwierigkeiten mit der Schulbehörde.

Gaufest am 14.Juni in Oberhausen mit Erfolgen für Gustav Nies und Jakob Ernst.

Zum Kreisfest in Bielefeld am 18. Juni fahren eine Musterriege und Einzelkämpfer.

Eine Alters- Riege wird gegründet.
Ebenso wurde eine Gesangs-Abteilung ins Leben gerufen, die sich aber später wieder auflöste.

Beim Turnfest in Nürnberg wird W. Bublitz Sieger im Sechskampf.

Schau-Turnen der Damen-Abteilung mit 2 Riegen.
Eine Knaben-Riege wurde gebildet.
Leider löste sie sich durch mangelhafte Hallenbedingungen nach 2 Jahren auf.

Die Turnstunden werden jetzt in der neu erbauten Halle der Krupp-Oberrealschule an der Margarethenstraße durchgeführt.
Auch die Alters-Riege etablierte sich wieder und erzielte in Oberhausen den Sieg am Pferd.
Erneute Gründung einer Knaben-Riege.
Bei reger Beteiligung stellten sich auch bald die ersten Erfolge ein.

Bei den Olympischen Spielen in London wurde
Karl Borchert Drittbester der deutschen Mannschaft.
Am Deutschen Turnfest in Frankfurt!
Main nimmt der TVE mit 22 Sportlern teil.
Sieger im Sechskampf wurde Karl Borchert.

Erneuter Anlauf zur Gründung einer Gesangs-Abteilung.
Der Verein zählt nun 304 Mitglieder.

Beim Holländischen Turnfest in Den Haag stellt der TVE mit K. Manske und R. Schmidt den 2. und 6. Sieger.

2 Siege bringen die Turner des TVE vom Wettkampf in Dresden mit.

1. Weltkrieg.
25 Turner des TVE kehrten nicht zurück.
Errichtung eines Gedenksteines auf dem Südwestfriedhof.

Durch die Vereinigung mit dem Sportverein "Leibesübungen" wird der Name geändert in
"Verein für Leibesübungen Eintracht Frohnhausen 1887 e. v. "